Grundwasserschutz als höchstes Gut

Entenpfuhl: Dr. Andre Baumann ist bei der Bürgerinitiative zu Gast und kann dort für Beruhigung sorgen UMWELTSTAATSSEKRETÄR UND GRÜNEN-LANDTAGSABGEORDNETER DR. ANDRE BAUMANN (3. V. R.) IST BEI DER BÜRGERINITIATIVE „RETTET DEN ENTENPFUHL“ UND STEHT REDE UND ANTWORT ZUM GEPLANTEN KIESABBAU IN DEM 42 HEKTAR GROSSEN WALDSTÜCK AUF SCHWETZINGER GEMARKUNG. BILD: WIDDRAT Bericht aus der Schwetzinger„Grundwasserschutz als höchstes Gut“ weiterlesen

Am 22.07.2022 um 17:00 Uhr im Entenpfuhl

Gemeinsam mit Hr. Dr. Andre Baumann, Landtagsabgeordneter und Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft werden wir am 22.07.2022 um 17:00 Uhr eine vor Ort-Begehung im Entenpfuhl durchführen. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Hundewiese (Heuweg) in Ketsch. Vor Ort, können alle interessierten Bürger Fragen zu den Themen Kiesabbau und deren Begleiterscheinungen stellen. Ein„Am 22.07.2022 um 17:00 Uhr im Entenpfuhl“ weiterlesen

Bürgerinfo zum geplanten Kiesabbau im Entenpfuhl.

Am 24. Oktober laden wir alle Interessierten ein, sich ab 10:00 auf dem Marktplatz in Ketsch über das Vorhaben der Firma Krieger im Entenpfuhl, über die ökologischen Folgen, und über die Arbeit unserer Bürgerinitiative zu informieren. Aktive Mitstreiterinnen und Mitstreiter stehen vor Ort bereit, um eure Fragen zu beantworten.

Besuch im Wasserwerk: Wald ist unersetzbar.

Am Donnerstag, den 20. Februar 2020, hatten Mitglieder und Vorstand der BI „Rettet den Entenpfuhl“ die Gelegenheit, das Wasserwerk „Schwetzinger Hardt“ zu besichtigen. Eingeladen hatte dazu die CDU Ketsch. Bei der Führung durch das Werk konnten die Gäste erleben, wie unser aller Wasser aufbereitet wird, bevor es bei uns aus der Leitung kommt. Am erstaunlichsten„Besuch im Wasserwerk: Wald ist unersetzbar.“ weiterlesen

Mit Kuchen und Glühwein am Entenpfuhl.

Bündnis 90 / Die Grünen – Ketsch und unsere Bürgerinitiative haben am 09. Februar trotz starker Winde zum gemütlichen Beisammensein am #Entenpfuhl geladen. Eine entspannte Runde von etwa dreißig Interessierten kam der Einladung gerne nach, trank Glühwein oder Punsch und tauschte sich aus. Unser Sprecher Heinz Eppel erläuterte dabei gewohnt kompetent die Sachlage. Er betonte:„Mit Kuchen und Glühwein am Entenpfuhl.“ weiterlesen

Gemeinsam sind wir stärker!

Am 16. Dezember trafen sich im blauen Loch in Schwetzingen die Vorstände der drei Bürgerinitiativen „Rettet den Entenpfuhl!“, “ Bürgerinitiative BI Pro Waldschutz Sandhausen und Pro Stadtwald C4, um die Perspektiven von Vernetzung und Zusammenarbeit zu debattieren. Da die Anliegen eng miteinander verbunden sind – insgesamt geht es immerhin um 70 Hektar Waldfläche im Hardtwald,„Gemeinsam sind wir stärker!“ weiterlesen

Einladung zum Advent im Entenpfuhl.

Leider müssen wir die für morgen veranschlagte Veranstaltung „Advent im Entenpfuhl“ abgesagt werden! Aufgrund einer akuten Unwetterwarnung wäre das Risiko zu groß für alle Beteiligten!Bitte teilt dies auch allen mit, die nicht auf facebook unterwegs sind!Wenn ihr über weitere Veranstaltungen, die es im kommenden Jahr geben wird, informiert werden wollt, dann folgt unserer Facebook-Seite und„Einladung zum Advent im Entenpfuhl.“ weiterlesen

ZWK lehnt Kiesabbau ab.

In einem Artikel in der Schwetzinger Zeitung hat Bodo Kleinevoß, Technischer Geschäftsführer beim ZWK einmal mehr klar gemacht, dass der geplante Kiesabbau im Entenpfuhl aus Sicht des ZWK abzulehnen ist. Das Risiko, auf diese Weise das Trinkwassser, von dem in der Region hunderttausende abhängig sind, zu gefährden, sei einfach zu hoch, so Kleinevoß. Den Artikel„ZWK lehnt Kiesabbau ab.“ weiterlesen